Archivierter Artikel vom 05.07.2021, 20:03 Uhr
Plus
Mendig

Viel Fördergeld nötig: Neuer Kunstrasen wird für Mendig teuere Angelegenheit

Viele Klinken mussten geputzt werden, ehe die Sanierung des Mendiger Kunstrasenplatzes jetzt an die Reihe kommen wird. Dabei stand im Weg, dass der Platz noch relativ jung und erst im Jahr 2009 in Betrieb genommen worden ist. Das gravierende Problem: Damals nahm man aufgrund mangelnder Erfahrung das falsche Kunststoffgranulat als Füllelement zwischen den Kunststoffhalmen. Das Granulat verklumpte bei Temperaturen von mehr als 25 Grad, der Platz wurde seit 2016 dadurch zeitweise unbespielbar. Der Sanierungsbedarf wird von Expertenseite mit einigen Hunderttausend Euro beziffert.

Von Thomas Brost Lesezeit: 2 Minuten