Plus
Koblenz/Mayen

Verfahren gegen das Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein: Geldstrafe droht

Das Bundesamt für Justiz hat gegen die Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein gGmbH ein Ordnungsgeldverfahren eingeleitet. Entsprechende Informationen unserer Zeitung hat das Bundesamt auf Anfrage bestätigt. Grund für das Verfahren ist, dass das Unternehmen, zu dem Krankenhäuser in Koblenz, Mayen, Nastätten und Boppard gehören, den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2019 nicht fristgerecht veröffentlicht hat.

Von Hilko Röttgers Lesezeit: 2 Minuten