Andernach

Verdacht auf versuchte Geldautomatensprengung: Breite Straße in Andernach gesperrt

Kam es in Andernach zu einer versuchten Geldautomatensprengung? Diesem Verdacht gehen Beamte des Polizeipräsidiums Koblenz nach. Im Zuge der Ermittlungen ist die Breite Straße in Andernach seit dem Morgen gesperrt.

Von Martina Koch
Blaulicht Polizei
Die Polizei ging dem Verdacht einer versuchten Geldautomatensprengung in Andernach nach.
Foto: Friso Gentsch/picture alliance/dpa |

Eine Zeugin hatte am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr einen lauten Knall gehört. Weil der Verdacht besteht, dass versucht wurde, einen Geldautomaten, der in diesem Bereich steht, zu sprengen, sperrte die Polizei daraufhin die Breite Straße zwischen der Einmündung Kurfürstendamm beziehungsweise Karlstraße und dem Kreisverkehr Johannesplatz ab.

Derzeit untersuchen Spezialkräfte den Geldautomaten auf Sprengstoffspuren, im Zuge dessen muss die Breite Straße voraussichtlich bis 11 Uhr gesperrt bleiben. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nicht, teilte eine Sprecherin des PP Koblenz mit.