Plus
Plaidt

Untergrund instabil: Plaidter Baugebiet verzögert sich weiter

48 Bauplätze könnten in Plaidt auf dem Areal zwischen Gottschalksmühlenweg, L 117 und Nette entstehen. Doch ob und wann das Baugebiet „Auf Scharbel“ erschlossen werden kann, steht auch jetzt, einige Jahre nachdem der Ortsgemeinderat beschlossen hat, einen Bebauungsplan für die Fläche aufzustellen, noch nicht fest. Der Gemeinderat musste sich ein weiteres Mal mit der Frage der Bebaubarkeit des Areals befassen.

Von Martina Koch Lesezeit: 2 Minuten