Archivierter Artikel vom 30.12.2020, 23:00 Uhr
Koblenz

Unfall auf der A 48 am Abend: Vier Menschen schwer verletzt

Am Mittwochabend kam es gegen 20 Uhr auf der A 48 in Richtungsfahrbahn Trier vor der Anschlussstelle Ulmen zu einem Verkehrsunfall, an dem drei Autos beteiligt waren.

Foto: picture alliance / dpa

Laut Polizei fuhr ein 52-jähriger Autofahrer aus Hessen auf der A 48 in Fahrtrichtung Trier. In einer Linkskurve kam der er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Betonbegrenzung. Das Auto schleuderte wieder auf die Fahrbahn und blieb dort stehen.

Zwei andere Autos krachten in den auf der Fahrbahn stehenden, dunklen Wagen. Wie die Polizei mitteilt, war der Fahrer des ersten Wagens alkoholisiert. Er hatte einen Atemalkoholwert von 1,81 Promille und keinen Führerschein.

Bei dem Unfall wurden vier Menschen schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 35.000 Euro. Die A 48 wurde für die Unfallaufnahme und Bergung der beteiligten Autos für mehr als zwei Stunden voll gesperrt.