Archivierter Artikel vom 13.04.2020, 09:33 Uhr
Plus
Ettringen/Düsseldorf

Trotz Pamdemie: Ettringer Opernsänger lässt sich die Musik nicht nehmen

Künstler suchen ihren Weg in der Corona-Krise. So auch Andreas Schönberg: Der 52-jährige in Ettringen aufgewachsene Sänger geht aber scheinbar gelassen mit der neuen Situation um. Trotz der Pandemie findet Schönberg den richtigen Ton und blickt optimistisch in die Zukunft. Und das, obwohl der Opernsänger die Konsequenzen – die Bühnen sind dicht und die Olympischen Spiele abgesagt – hautnah zu spüren bekommt.

Elvira Bell Lesezeit: 3 Minuten
+ 3761 weitere Artikel zum Thema