Plus
Region

Tierheime fangen streunende Katzen ein: Verwilderte Tiere stellen Einrichtungen in Mayen, Andernach und Koblenz vor Probleme

Die Tierheime in der Region versorgen regelmäßig streunende Katzen. Entweder handelt es sich dabei um Vierbeiner, die einst ein Zuhause hatten oder um Katzen, die bereits wild geboren wurden und zu Menschen kein Vertrauen haben. In Mayen ist die Anzahl der behandelten Tiere im vergangenen halben Jahr sprunghaft angestiegen. Dies liegt auch daran, dass es dem Mayener Tierheim gelang, allein an einem Standort im Osten Mayens 28 streunende Katzen einzufangen. Aber was passiert eigentlich mit den Katzen und besteht diese Problematik auch in den Tierheimen in Andernach und Koblenz? Die RZ hat sich umgehört.

Von Patrick van Schewick Lesezeit: 4 Minuten