Plus
Andernach

Steine, die Trost spenden: Andernacherin gestaltet gemeinsam mit Mitgliedern ihrer Facebook-Gruppe Unikate

Von Elvira Bell
Unsere Zeitung hat Jana Pönitz in Eich besucht. Da erst kurz zuvor eine Auktion endete, hatte die 49-Jährige keine fertiggestellten steinernen Kunstwerke mehr zur Hand.
Unsere Zeitung hat Jana Pönitz in Eich besucht. Da erst kurz zuvor eine Auktion endete, hatte die 49-Jährige keine fertiggestellten steinernen Kunstwerke mehr zur Hand. Foto: Elvira Bell

Die Andernacherin Jana Pönitz gestaltet gemeinsam mit ihrer privaten, 1159 Mitglieder zählenden Facebook-Gruppe Anachsteine, Unikate, die Hoffnung geben sollen.

Lesezeit: 3 Minuten
Steine aus Flüssen, die mancherorts die Ufer übersäen, erfreuen sich bei vielen Menschen großer Beliebtheit – als Rohmaterial für Kunstschaffende oder als Sammelobjekt. Für Jana Pönitz ist der Rhein der größte Lieferant solcher Steine. Sie sind nicht nur schön anzusehen, sondern verraten auch allerhand über die Erdgeschichte und die Geologie. ...