Archivierter Artikel vom 12.09.2021, 16:09 Uhr
Plus
Mayen

Stein- und Burgfest in Mayen: Zwischen Freude und Wehmut

Selbst unter Corona-Bedingungen ist das Stein- und Burgfest eine Institution. Denn das 1952 vom Geschichts- und Altertumsverein ins Leben gerufene traditionsreiche Fest gehört zu den besucherstärksten, generationsübergreifenden Veranstaltungen in der ganzen Region. Die 70. Auflage des Stein- und Burgfestes stieß bei den Besuchern auf geteilte Meinung.

Von Elvira Bell Lesezeit: 3 Minuten