Archivierter Artikel vom 22.10.2020, 11:18 Uhr
Plus
Hausen

Starkregenkonzept soll Hausen besser schützen – Bürger können mitmachen

Manchem Bürger und Verantwortlichen der Stadt sind die jüngsten Starkregen in schlechter Erinnerung geblieben. Vollgelaufene Keller, verstopfte Kanalrohre, verschlammte Wege und andere unangenehme Folgen mussten mit Geld und persönlichem Aufwand beseitigt werden. Lässt sich das künftig vermeiden? Die Stadt hat ein Thürer Ingenieurbüro damit beauftragt, ein Starkregenvorsorgekonzept für die Stadtteile zu erstellen. Jetzt waren die Hausener Bürger eingeladen, an dem Konzept mitzuwirken.

Von Axel Holz Lesezeit: 2 Minuten