Archivierter Artikel vom 03.06.2020, 14:11 Uhr
Andernach

Stadtrat Andernach für gemeinsamen Förderantrag in Sachen Digitalisierung: Kreis übernimmt die Federführung

Fördermittel des Bundes in Millionenhöhe sollten Andernach in Sachen Digitalisierung einen großen Schritt weiter bringen: In seiner jüngsten Sitzung im März stimmte der Digitalisierungsausschuss dafür, dass sich die Stadt für das Förderprogramm „Smart Cities“ bewirbt, genauer gesagt für die erste Projektphase, in der Kommunen über einen Zeitraum von zwei Jahren maximal 2,5 Millionen Euro für die Entwicklung von Zielen und Strategien für die digitale Zukunft winken. Am 20. Mai lief die um einen Monat verlängerte Bewerbungsfrist für das Bundesprogramm ab und die Stadt Andernach kann sich Hoffnung auf ein Stück des Förderkuchens machen – allerdings anders als zunächst geplant.

Martina Koch Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net