Mendig

Schlichtwohnungen sind Geschichte: Mendig investiert in neue Wohnhäuser

Heizen mit Feststofföfen, kein Badezimmer in den Kellerräumen, provisorische Duschmöglichkeiten – der „desolate Zustand“ der sogenannten Schlichtwohnungen in der Vulkanstraße, wie Mendigs Stadtbürgermeister Hans Peter Ammel (SPD) sie beschreibt, ist Geschichte. Schon bald sollen auf dem Gelände neue Wohnhäuser entstehen (wir berichteten). Jetzt hat der Stadtrat die Arbeiten in Auftrag gegeben – in den nächsten Wochen sollen die Bauarbeiten beginnen.

Jessica Pfeiffer Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net