Archivierter Artikel vom 18.12.2016, 17:30 Uhr
Plus
Rieden

Rieden: Einnahmen aus Tourismus fehlen vorläufig – Rat diskutiert Alternativen

Für Vermietungen an Touristen wird in Rieden ab Januar kein Fremdenverkehrsbeitrag mehr eingefordert. Die Mitglieder des Gemeinderates haben in der jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, die entsprechende Satzung aufzuheben. Ganz ohne einen Ausgleich für die Investitionen in den Tourismus möchte die Gemeinde jedoch nicht bleiben. Wie dieser genau aussehen soll, steht allerdings noch nicht fest. Wahrscheinlichste Variante ist, ab Januar 2018 oder früher von Touristen, die im Steinmetzdorf übernachten, einen Gästebeitrag zu erheben.

Lesezeit: 2 Minuten