Archivierter Artikel vom 27.07.2017, 10:17 Uhr
Mayen

Radmuttern gelöst: Familie bleibt unverletzt

Riesenglück für eine Familie aus Kürrenberg: Als diese am Dienstag mit ihrem Wagen auf der Bundesstraße nach Mayen unterwegs war, merkte sie, dass mit dem Auto etwas nicht stimmte.

Foto: picture alliance / dpa

Sie stoppte und hatte die Ursache schnell festgestellt: Offenbar hatten Unbekannte in der Nacht zum Dienstag am linken Vorderrad die Radmuttern gelöst. „Das im vorliegenden Fall niemand zu Schaden kam, dürfte nur dem Zufall zu verdanken sein“, erklärt die Polizei Mayen in einer Pressemitteilung. Sie sucht Zeugen, handelt es sich hier doch um einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Schon in der Vergangenheit war es zu ähnlichen Vorfällen gekommen. So hatten im März Unbekannte an einem Notarztfahrzeug am Nürburgring die Radmuttern gelöst. Eine DRK-Mitarbeiterin, die mit dem Auto unterwegs war, merkte dies noch rechtzeitig. Hinweise zum aktuellen Fall in Kürrenberg bitte an die Polizei in Mayen, Tel. 02651/8010.