Archivierter Artikel vom 14.06.2021, 06:00 Uhr
Plus
Andernach

Problemhunden eine neue Chance geben: Tierschützer starten ungewöhnliches Filmprojekt

In den vergangenen Pandemiemonaten war die Nachfrage nach Hunden groß: Bei Familien, Paaren oder Singles reifte in den langen Wochen des Lockdowns der Wunsch nach tierischer Gesellschaft. Während insbesondere der Handel mit Welpen boomt, gibt es in den Tierheimen der Region immer wieder Hunde, die über viele Monate hinweg kein neues Zuhause finden, weil sie aufgrund ihrer Geschichte besondere Bedürfnisse haben. Mit „Tierisch gut vermittelt“ haben Michaela Demmel und Michael Dempe aus Rhens ein Projekt ins Leben gerufen, um den Langzeitbewohnern in den Hundehäusern der Tierheime die Chance auf ein neues Leben zu bieten.

Von Martina Koch Lesezeit: 4 Minuten