Archivierter Artikel vom 17.07.2014, 08:03 Uhr
Mendig

Parkplatz bei Mendig gesperrt: Defekt an Gefahrguttransporter

Auf dem Parkplatz Steinlehrpfad an der A 61 Richtung Köln kam es am Donnerstagmorgen zu einem Zwischenfall mit einem Gefahrguttransporter. „Vermutlich gab es einen technischen Defekt am Fahrzeug“, sagt Hauptkommissar Werner Held von der Polizeiautobahnstation Mendig.

Auf dem Parkplatz Steinlehrpfad an der A 61 Richtung Köln kam es am Morgen zu einem Zwischenfall mit einem Gefahrguttransporter. Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Foto: Andreas Walz

Andreas Walz

Dabei sei eine ätzende Flüssigkeit ausgelaufen, die Feuerwehr konnte den Abfluss aber zeitnah stoppen. Der Fahrer des LKW kam vorsorglich in ein Krankenhaus, konnte dieses aber bereits wieder verlassen. Der Parkplatz musste gereinigt und abgestreut werden, möglicherweise wird die ätzende Flüssigkeit im Laufe des Tages umgepumpt, so Held.

Der Parkplatz und die rechte Fahrbahn bleiben bis auf Weiteres gesperrt, es gibt derzeit keine Staus. jdl

Update: Wie die Polizei mitteilt, hatte der Laster 4 Tonnen Ethanolamin geladen hatte. Um die Flüssigkeit umzupumpen, musste ein Spezialfahrzeug angefordert werden. Die Feuerwehr verhinderte, dass der Boden verunreinigt wurde. Die Autobahnpolizei Mendig vermutet, dass ein defektes Entlüfterventil Ursache für den Zwischenfall war. Der Parkplatz konnte erst gegen 20 Uhr wieder freigegeben werden. Nennenswerte Verkehrsbeeinträchtigungen gab es laut Polizei nicht.