Archivierter Artikel vom 27.02.2020, 14:15 Uhr
Plus
Mayen

Nach der Messerattacke in Mayen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen 19-Jährigen wegen versuchten Totschlags

Der mutmaßliche Messerstecher von Mayen sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Das teilt die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Anfrage unserer Zeitung mit. Dem 19-Jährigen wird zur Last gelegt, am Aschermittwoch in den frühen Morgenstunden einen 21-Jährigen mit einem Messer angegriffen und erheblich verletzt zu haben. Der mutmaßliche Täter und das Opfer sind laut Staatsanwaltschaft beide deutsche Staatsangehörige.

Von Hilko Röttgers Lesezeit: 1 Minuten