Archivierter Artikel vom 04.10.2017, 15:47 Uhr
Plus
Münstermaifeld

Münstermaifelder Kirche in grünes Licht getaucht: Illumination soll ein Zeichen setzen

„Pfarrei der Zukunft – Wir wünschen uns grünes Licht für unsere Kirche“: Mit diesem Slogan hatte die Initiative „Pro-Münstermaifeld“ (Pro-MM) dazu eingeladen, sich die ehemalige Stiftskirche St. Martinus/St. Severus in einem besonderen Farbglanz anzuschauen. Der Lichtkünstler Peter Baur aus Polch hatte den Maifelddom in Szene gesetzt. Eine recht große Zahl von Interessierten, viele von ihnen mit Fotoapparaten und Handys ausgestattet, ließen sich das Spektakel nicht entgehen. Sie standen auf dem Münster- und Petersplatz und diskutierten dabei das Ziel der Illumination.

Von Heinz Israel Lesezeit: 2 Minuten