Plus
Mendig

Mehr Wohnraum in Yellowtown: Nicht alle Anwohner mit Bebauungsplan in Mendig zufrieden

Seit Jahren fristet die ehemalige Soldatensiedlung im Stadtteil Niedermendig ein kümmerliches Dasein, das soll sich künftig ändern: Ein Bebauungsplan sieht einige Änderungen vor. Doch nicht alle Anwohner sind damit zufrieden. Foto: Thomas Brost
i
Seit Jahren fristet die ehemalige Soldatensiedlung im Stadtteil Niedermendig ein kümmerliches Dasein, das soll sich künftig ändern: Ein Bebauungsplan sieht einige Änderungen vor. Doch nicht alle Anwohner sind damit zufrieden. Foto: Thomas Brost
Lesezeit: 2 Minuten

Yellowtown, die ehemalige Soldatensiedlung in Niedermendig, soll belebt werden: Statt leer stehender Wohnungen soll hier mehr Wohnraum geschaffen werden. In der vergangenen Sitzung des Stadtrats wurden einzelne Beschwerden und Forderungen von Anwohnern und Behörden besprochen – und der Entwurf des Bebauungsplans „Ober den fünf Morgen“ wurde angenommen.

70 Wohneinheiten gibt es derzeit innerhalb des sanierungsbedürftigen Wohngebietes, 14 weitere sollen errichtet werden. Momentan stehen in der Siedlung zwei- bis dreigeschossige Wohnhäuser, welche nun alle um ein drittes Geschoss aufgestockt werden sollen. Dafür sollen die Satteldächer der Häuser entfernt werden, stattdessen sind Flachdächer vorgesehen. Damit wird zwar die Zahl ...