Archivierter Artikel vom 08.02.2018, 17:43 Uhr
Plus
Mayen

Maye Mayhoh: Prinz Uli I. rockt den Markt und erstürmt das Rathaus

Eigentlich hat er nur vor einem Angst, scherzte Mayens Oberbürgermeister Wolfgang Treis: dass Prinz Uli I. bei der Erstürmung des Alten Rathauses die errichteten Barrikaden ganz einfach mit seiner Reibeisen-Stimme einreißt. „Er klingt, als hätte er eine große Säge dabei“, rief der OB, der sich mit seinen Getreuen auf dem Rathausbalkon verschanzt hatte. Tatsächlich hat die Stimme des Prinzen in den vergangenen Tagen hörbar gelitten. Bei der Rathaus-Erstürmung ließ Uli I. daher neben Worten vor allem Taten sprechen.

Von Hilko Röttgers Lesezeit: 2 Minuten