Archivierter Artikel vom 12.11.2013, 12:08 Uhr
Kreis MYK

Kreis MYK: Nauroth soll Erster Kreisbeigeordneter werden

Die CDU im Landkreis Mayen-Koblenz hat den Sozialexperten Burkhard Nauroth als Kandidaten für das Amt des Ersten Kreisbeigeordneten nominiert. Der 54-jährige Urmitzer fungierte in den vergangenen 20 Jahren als Geschäftsführer beziehungsweise Vorstand im Verbund der Caritas-Trägergesellschaft beziehungsweise des Waldbreitbacher Marienhauses.

Kreis MYK: Nauroth soll Erster Kreisbeigeordneter werden
Burkhard Nauroth

CDU-Fraktionschef Georg Moesta sieht in Nauroth einen „langjährig im Gesundheits- und Sozialwesen Tätigen, der Erfahrung hat in der Führung großer personeller Einheiten und den Sozialmarkt als erfolgreicher Praktiker aus dem FF kennt.“ Für Moesta ist er „die Idealbesetzung“ für die Leitung des Sozialdezernates der Kreisverwaltung, wo er einen Etat von 170 Millionen Euro managen wird.

Burkhard Nauroth wird sein Amt am 1. Juni antreten. Dann geht der bisherige Amtsinhaber Bernhard Mauel (CDU) in Pension. Die Wahl Nauroths im Kreistag gilt als sicher: Zum einen hat die CDU-Fraktion ihn einstimmig nominiert, zum anderen hat die FDP als ihr Koalitionspartner im Kreistag schon ihre Unterstützung zugesagt.

Nauroth ist seit 1992 CDU-Mitglied.