Archivierter Artikel vom 06.04.2021, 14:38 Uhr
Plus
Kottenheim

Kottenheimer Streuobstinitiative: Verein pflegt Hunderte Obstbäume

Mehr als 500 Formen des Immateriellen Kulturerbes sind auf den internationalen Unesco-Listen verzeichnet, mehr als 100 im deutschen Verzeichnis. Auch der Streuobstanbau in Deutschland ist ab sofort Immaterielles Kulturerbe – dieser wird von menschlichem Wissen und Können getragen und vermittelt Kontinuität und Identität. In einem mehrstufig angelegten Bewerbungsverfahren entschieden die Kulturminister der 16 Bundesländer im März dieses Jahres das der Streuobstanbau einen Eintrag in das „Bundesweite Verzeichnis Immaterielles Kulturerbe“ erhält. Auch die Kottenheimer Streuobstinitiative hat sich die Wiederbelebung der Kulturhistorie Streuobst auf die Fahne geschrieben, um so einen Beitrag zu nachhaltigen Entwicklung zu leisten.

Von Elvira Bell Lesezeit: 2 Minuten