Kreis Mayen-Koblenz

Kommentar über die Digitalisierung: Was ist mit den Schattenseiten?

Da „wir genau wissen, was Leute tun und möchten, gibt es weniger Bedarf an Wahlen, Mehrheitsfindungen oder Abstimmungen. Verhaltensbezogene Daten können Demokratie als das gesellschaftliche Feedback-System ersetzen.“ Das soll angeblich in der Smart-City-Agenda des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit stehen.

Von Reinhard Kallenbach
Dr. Reinhard Kallenbach
Dr. Reinhard Kallenbach
Foto: RZ

Doch dieses Zitat findet man dort nicht. Dennoch sollte man auch mit Blick nach Asien die Schattenseiten der Digitalisierung wie die mögliche Einführung eines Punktesystems für Wohlverhalten oder „Smartphone-Impfampeln“ nicht leichtsinnig ausblenden.

Angesichts gut dotierter staatlicher Förderprogramme droht die Gefahr, dass genau das passiert. Dabei bedarf es eines ganzheitlich-kritischen Ansatzes, der wirklich dazu beiträgt, das Leben in den Regionen lebenswerter zu machen. Darum ging es beim Zukunftstag. Solche Formate sind deshalb wichtig.

E-Mail: reinhard.kallenbach@rhein-zeitung.net

Archivierter Artikel vom 14.09.2022, 20:32 Uhr