Eifel

Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel: Hinter jedem Tier steht ein echtes Schicksal

Die Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel hatten auch 2019 alle Hände voll zu tun. So haben die Ehrenamtler 164 Fundtiere und 110 Abgabekatzen aufgenommen, 38 Katzen eingefangen und wieder an betreuten Futterstellen ausgewildert. Vermittelt wurden 263 Katzen, davon 108 Kitten. 29 Katzen sind aktuell auf den Pflegestellen und im Katzenhaus untergebracht. 102 Katzen wurden durch den Verein kastriert. Rund 35.000 Euro musste der Verein an die Tierärzte bezahlen. Das sind die nackten Zahlen, aber hinter diesen Zahlen verbergen sich Schicksale.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net