Plus
Region

Kann Künstliche Intelligenz in der Kirche helfen? Eine Umfrage bei Geistlichen in der Region

Erstmals wurde in Nürnberg in der voll besetzten St.-Paul-Kirche anlässlich des Evangelischen Kirchentags ein Gottesdienst ausschließlich von Künstlicher Intelligenz (KI) gestaltet, also ohne Chor, ohne Orgel und ohne einen Menschen im Altarraum. Kann es das auch im Kreis MYK geben?

Von Elvira Bell
Lesezeit: 6 Minuten
Die Gebete, die Predigt und auch die Musik wurden  in Nürnberg von ChatGPT erstellt. Unsere Zeitung hat bei einigen Geistlichen nachgehört, ob sie sich – in Zeiten des Priestermangels und zahlreicher Kirchenaustritte – einen Gottesdienst, der ausschließlich auf künstlicher Intelligenz beruht, vorstellen könnten? Das heißt einen Gottesdienst mit Avataren, die ...