Plus
Mayen

Immer noch keine Investoren fix: Lage zum Mayener Hochgaragenprojekt hellt sich nicht auf

Ein Kernstück des Umbaus der nordöstlichen Innenstadt von Mayen ist der Bau einer Hochgarage mit bis zu 330 Stellplätzen anstelle der bestehenden Parkplätze im Bereich von Wasserpförtchen und Keutel.  Foto: Thomas Brost
i
Ein Kernstück des Umbaus der nordöstlichen Innenstadt von Mayen ist der Bau einer Hochgarage mit bis zu 330 Stellplätzen anstelle der bestehenden Parkplätze im Bereich von Wasserpförtchen und Keutel. Foto: Thomas Brost
Lesezeit: 2 Minuten

Ein Evergreen in der politischen Debatte von Mayen ist seit fast zehn Jahren der angedachte Bau einer Hochgarage. Jetzt hat es unvermittelt im Ausschuss für Stadtentwicklung fast so etwas wie eine Geisterdebatte gegeben, allerdings sorgte die Stadtverwaltung doch noch für neue, wertvolle Erkenntnisse.

Wie endete das Ausschreibungsverfahren für mögliche Investoren für Flächen im Gebiet von Hombrich/Keutel? Ohne eine einzige Bewerbung ist die Ausschreibung zu Ende gegangen – für die Stadt ein enttäuschendes Ergebnis. Für Hans Georg Schönberg (FWM) ist damit „das Projekt Hochgarage gestorben“, sagte er im Ausschuss. Die Stadt hülle sich zudem ...