Archivierter Artikel vom 06.08.2020, 11:18 Uhr
Rüber

Immer mehr Autos zwängen sich durch die engen Straßen: Fahrbahn der L112 in Rüber ist in einem desolaten Zustand

Seit Jahrzehnten hoffen die Anwohner in der engen Ortsdurchfahrt in Rüber darauf, dass die Landesstraße 112 neu ausgebaut wird. Doch die Löcher wurden immer tiefer, es wurde nur notdürftig geflickt, und der Verkehr nahm stetig zu. Die Idee von einer kleinen Ortsumgehung blieb ein Traum. Die Corona-Krise sorgte sogar für zunehmenden Pkw-Verkehr. Denn die Touristen, vorwiegend aus den Niederlanden, NRW und Hessen, steuern verstärkt Ziele an der Mosel und die Burg Eltz an und passieren so auch die Lonniger Straße in Rüber.

Heinz Israel Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net