Plus
Mendig

Im Streit um das Mendiger Haus am Lindenbaum: SPD stellt sich schützend vor Stadtchef Ammel

Schützend hat sich die SPD-Stadtratsfraktion vor „ihren“ Bürgermeister Hans Peter Ammel gestellt. Ammel war im Zwist mit dem Vorsitzenden des gemeinnützigen Vereins Pro Mendig von verschiedenen Seiten hart angegangen worden, so in den sozialen Medien und in einem Leserbrief.

Von Thomas Brost
Lesezeit: 2 Minuten
Auslöser war die Auflage Ammels an den Verein, für die bislang unentgeltliche Nutzung des städtischen Hauses am Lindenbaum ab sofort 20 Euro pro Nutzung zu bezahlen. Der Verein sieht dadurch sein Kursangebot in Gefahr. Schützenhilfe erhalten die Sozialdemokraten auch von der politischen Konkurrenz. „Wir stehen in Teilen als CDU hinter ...