Archivierter Artikel vom 06.01.2016, 15:20 Uhr
Plus
Mayen

Hund getötet? Tierhasser droht Haft

Der Hundehasser von Mayen muss vor Gericht: Der Mann (64) hat den kleinen Yorkshire Terrier „Tiger“ laut Anklage vor dem Rewe-Markt am Mayener Habsburgring entführt, an einen nahen Baum gebunden – und qualvoll verenden lassen. Sein Herrchen war Rentner Rainer Kaes (61). Er war am Tattag mit seinem Rollator und „Tiger“ zum Supermarkt gelaufen. Er band das Hundchen mit der Leine an einen Fahrradständer und ging einkaufen. So wie immer. Doch als er zurückkam, war das Tier verschwunden.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 7 weitere Artikel zum Thema