Kretz

Haushalt mit kostspieligen Investitionen: Kretz steht ein sattes Minus ins Haus

Auch im Jahr 2020 wird Kretz einen sechsstelligen Jahresfehlbetrag aufweisen. Das geht aus dem Haushaltsplan hervor, den der Ortsgemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig verabschiedet hat. Genauer gesagt handelt es sich im Ergebnishaushalt um ein Minus von rund 345.000 Euro. Ein Grund für diesen hohen Jahresfehlbetrag sind auch einige kostspielige Maßnahmen.

Patrick van Schewick Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net