Plus
Mayen

Halbfastenmarkt in Mayen: Sonne verwöhnt Händler und Besucher

Die Tatsache, dass mehr als 10 Millionen Ukrainer bereits heimatlos sind und schon viele Menschen bei den Angriffen ums Leben gekommen sind, trifft Mohammad Taherinia tief ins Mark. Am 27. Tag des Ukrainekrieges bot der Wahl-Mayener auf dem Halbfastenmarkt zugunsten der Menschen aus der Ukraine rund 50 seiner Gemälde und 15 Skulpturen aus Holz zum Verkauf an.

Von Elvira Bell
Lesezeit: 2 Minuten
Die Stadt Mayen habe ihm freundlicherweise das Standgeld für den überdachten Stellplatz vor dem Modehaus Küster erlassen. „Bitte helfen Sie mit dem Kauf eines Bildes die Not zu lindern“, erklärte Taherinia den Passanten gegenüber. „Der Erlös meiner verkauften Unikate kommt zu 100 Prozent den Ukrainern zugute“, versichert Mo. T, der ...