Archivierter Artikel vom 07.03.2016, 14:05 Uhr
Ochtendung/Koblenz

Hagel-, Graupelschauer und rutschige Fahrbahn: Unfall mit fünf Fahrzeugen am Koblenzer Kreuz

Fünf Fahrzeuge waren am Montagvormittag an einem schweren Unfall auf der A48 zwischen Ochtendung und Koblenz beteiligt.

Bei starken Hagel- und Graupelschauern und rutschiger Fahrbahn kam gegen 10.40 Uhr ein in Richtung Koblenz fahrender Pkw ins Schleudern.

Das Auto kollidierte mit einem Lkw, der auf dem rechten Fahrstreifen fuhr und schlug dann zweimal in die Leitplanke ein. Der 22-jährige Fahrer aus dem Landkreis Mayen-Koblenz wurde dabei schwer verletzt. Ein weiteres Auto auf dem linken Fahrstreifen bremste ab und rutschte auf der glatten Fahrbahn ebenfalls in die Leitplanke. Doch damit nicht genug: Auf dem rechten Fahrstreifen hinter dem Lkw wichen zwei Pkw auf den Standstreifen aus und kollidierten dabei ebenfalls. Dabei verletzte sich eine Person leicht. Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Autobahnpolizei Mendig schätzt den Schaden auf 35000 Euro. Die Richtungsfahrbahn musste voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Parallelfahrbahn im Kreuz Koblenz geleitet.