Archivierter Artikel vom 25.07.2011, 18:22 Uhr
Plus

Geysir ist Schauplatz im neuen Mittelrhein-Krimi

Andernach – Der Geysir auf dem Namedyer Werth ist ein Schauplatz im neuen Mittelrhein-Krimi „Geysir-Connection“ des Andernachers Michael Krupp. Die Handlung der Geschichte, die Krupp seit November des vergangenen Jahres konstruiert hat, spielt zum Teil vor der Kulisse des höchsten Kaltwassergeysirs der Welt. Als „kurzweilig, spannend und amüsant“ beschreibt Krupp seinen kleinen Roman, in dessen Mittelpunkt der alleinerziehende Koblenzer Journalist Moritz Abel und dessen Tochter stehen.

Lesezeit: 1 Minuten