Archivierter Artikel vom 31.05.2021, 16:00 Uhr
Plus
Mayen

Furioses Trio testet die Halbwertszeit der Freundschaft: Fünfte Eigenproduktion „Kunst“ der Burgfestspiele hat Probenbetrieb aufgenommen

Mit Yasmina Rezas Komödie „Kunst“ hat nun auch die fünfte Eigenproduktion der Burgfestspiele ihren Probenbetrieb aufgenommen. Das Stück wurde 1994 in Paris uraufgeführt und schnell zu einem Welterfolg. Es erhielt verschiedene internationale Preise (etwa den Molière, den Tony Award und den Laurence Olivier Award) und wurde bisher in 40 Sprachen übersetzt. „Kunst“ ist eine wortgewandte Komödie über die Halbwertszeit von Freundschaften für ein furioses Schauspielertrio: Auf der Bühne des Alten Arresthauses spielen Charles Ripley, Matthias Manz und Oliver Jaksch.

Von www.burgfestspiele-mayen.de Lesezeit: 1 Minuten