Archivierter Artikel vom 27.03.2017, 19:55 Uhr
Plus
Namedy

Für Erhalt der Grundschule Namedy: Initiative überreicht 2500 Unterschriften

Die Namedyer Eltern sind fest entschlossen, für den Erhalt ihrer Grundschule zu kämpfen, und können sich dabei auf den Rückhalt der Bevölkerung weit über den Stadtteil hinaus verlassen. Diese Geschlossenheit wollen sie am Montag, 3. April, 17 Uhr, auch gegenüber Clemens Hoch, Chef der Staatskanzlei und somit Vertreter der Landesregierung, demonstrieren. 2500 Stimmen für den Fortbestand der Schule hat die nach Bekanntwerden möglicher Schließungspläne gegründete Elterninitiative mit ihrer Unterschriftenaktion (die RZ berichtete) inzwischen gesammelt. Nun sollen die Listen auf dem Schulhof an den Andernacher Sozialdemokraten übergeben werden. Eltern und Kinder präsentieren sich zudem mit Bannern und Plakaten, und es sind kurze Redebeiträge von Hoch und einem Vertreter der Initiative vorgesehen.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 6 weitere Artikel zum Thema