Archivierter Artikel vom 09.05.2018, 15:24 Uhr
Mendig

Frontalzusammenstoß auf A 61: Wollte 86-jähriger Autofahrer wenden?

Auf dem Beschleunigungsstreifen zur A 61 scheint ein 86-jähriger Autofahrer gemerkt zu haben, dass er falsch gefahren ist. Schlagartig fährt er auf die Autobahn auf und stößt frontal mit dem Auto eines Ehepaares zusammen.

Foto: picture alliance / dpa

Ein 86-jähriger Autofahrer aus der Verbandsgemeinde Kaisersesch ist am Mittwochvormittag an der Anschlussstelle Kruft zur A 61 von Plaidt kommend in Richtung Koblenz unterwegs. Im Bereich des Beschleunigungsstreifens zur A 61 stellte er vermutlich fest, dass er falsch gefahren war. Unabhängige Zeugen gaben an, dass der Wagen des Mannes schlagartig auf die A 61 fuhr und den Anschein erweckte, als ob er wenden wollte. Hierbei kam es zur Kollision mit dem Auto eines Ehepaares aus Wuppertal. Bei dem Zusammenstoß wurde das Ehepaar schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Zeitweise musste die Autobahn voll gesperrt werden. Es entstand ein Rückstau von rund 10 Kilometern. Der Führerschein des 86-Jährigen wurde sichergestellt.