Archivierter Artikel vom 27.09.2018, 20:47 Uhr
Region

Feierabendstau bremst PS-Rowdy aus: Mercedesfahrer nach rasanter Verfolgungsfahrt auf A 48 gestoppt

Der Stau dein Freund und Helfer: So könnte das Sprichwort in einem aktuellen Fall gelten, in dem die Polizei aufgrund eines Feierabend-Blechschlange einen flüchtigen Mercedesfahrer schnappen konnte.

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Foto: dpa

Nach Angaben der Polizeiinspektion Andernach wollten die dortigen Beamten am Donnerstag gegen 16 Uhr einen Mercedes Benz AMG in Plaidt kontrollieren. Der Fahrer gab allerdings Gas statt anzuhalten. Die Polizisten lieferten sich daraufhin eine Verfolgungsfahrt, die von Plaidt aus auf die A 61 in Fahrtrichtung Ludwigshafen bis zum Koblenzer Kreuz führte, wo der Mercedesfahrer auf die A 48 in Fahrtrichtung Koblenz wechselte. Hier wäre er den Beamten beinahe entkommen, doch der AMG-Fahrer hatte die Rechnung ohne den nachmittäglichen Feierabendstau vor der Bendorfer Rheinbrücke gemacht. Die Polizeibeamten konnten so das Fahrzeug stoppen und den Fahrer, der laut Polizei Anfang 30 war, kontrollieren. Dabei stellte sich heraus, dass der Flüchtende nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ihn erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren. aeg