Andernach

Euthanasie-Mahnmal an Stadt übergeben

Der Historische Verein Andernach hat gestern das Denkmal für die Euthanasieopfer, das vor 14 Jahren an der Oberen Wallstraße aufgestellt wurde, der Stadt Andernach übergeben. Hintergrund der Übergabe sind die Unterhaltungskosten. „Leider wird dieses Denkmal immer wieder von Vandalismus heimgesucht, und die dadurch entstandenen Schäden konnte der Verein einfach nicht mehr tragen“, betont Günter Haffke, Vorsitzender des Historischen Vereins Andernach. Das Denkmal war 1996 auf Initiative von Schülern des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums errichtet worden.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net