Archivierter Artikel vom 01.07.2022, 11:05 Uhr
Plus
Kreis MYK

Erste Bilanz im Kreis MYK: Ukrainische Kinder werden gut integriert

Die Lage der jungen Flüchtlinge stellt sich anno 2022 ganz anders dar als in der ersten großen Flüchtlingswelle 2016/2017. Das sagte der Erste Kreisbeigeordnete Pascal Badziong im Jugendhilfeausschuss MYK. „Die derzeitige Lage lässt sich derzeit noch gut bewältigen“, betonte Badziong. Im Jugendamtsbezirk des Kreises – die Städte Mayen und Andernach gehören nicht dazu – sind bislang 593 Kinder und Jugendliche aus der Ukraine aufgenommen worden, weitere drei sind unbegleitet gekommen.

Von Thomas Brost Lesezeit: 2 Minuten