Archivierter Artikel vom 22.06.2021, 12:00 Uhr
Plus
Andernach

Ein Charles-Bukowski-Ufer für Andernach? Ausschuss diskutiert über Widmung eines Wegs in den Rheinanlagen

Charles Bukowski gilt als einer der Schriftsteller, deren Werke man entweder hasst oder liebt. Dass es sich bei dem am 16. August 1920 in der Aktienstraße 12 geborenen Autoren um einen der berühmtesten Söhne der Stadt Andernach handelt, ist indes unbestritten. Ein Jahr nach dessen 100. Geburtstag, der aufgrund der Corona-Pandemie nicht groß gefeiert wurde, macht sich die Stadt Andernach nun auf den Weg, dem von seinen Fans als Kultautor verehrten Sohn einer Deutschen und eines US-Amerikaners von offizieller Seite mehr Wertschätzung entgegenzubringen.

Von Martina Koch Lesezeit: 3 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema