Archivierter Artikel vom 28.08.2020, 06:00 Uhr
Plus
Koblenz/Region

Ein Blick ins Corona-Labor in Koblenz: Bis zu 2000 Tests täglich

Sechs Monate ist es jetzt her, seitdem der erste Patient im Bundeswehrzentralkrankenhaus aufgrund einer Infektion mit dem Coronavirus behandelt werden musste. Sechs Monate, die auch das Umfeld von Krankenhäusern in der Region Koblenz auf eine harte Bewährungsprobe gestellt haben. „Wir leben in einer neuen Zeit“, sagt Dirk Schmidt, der „Corona-Beauftragte“ des Labors Koblenz.

Thomas Brost Lesezeit: 3 Minuten
+ 3761 weitere Artikel zum Thema