Archivierter Artikel vom 18.09.2011, 18:19 Uhr
Plus
Andernach

Ecstasy sollte die Libido steigern

Zwei Jahre und sechs Monate Haft – so lautet das Urteil des Amtsgerichtes Mayen gegen einen 37-jährigen Drogendealer, der im Oktober des vergangenen Jahres 1300 Ecstasy-Tabletten im Wert von 2300 Euro bei einem Händler in Holland bestellt hat. Zudem hatte er einen Liter einer Flüssigkeit bestellt, die den Namen „Liquid Ecstasy“ trägt. Dieses Mittel hatte ein 36-jähriger Freund des Dealers wegen der angeblichen aphrodisierenden Wirkung bestellt. Dafür wurde der Andernacher vom Gericht zu einer Bewährungsstrafe von zehn Monaten verurteilt.

Lesezeit: 2 Minuten