Archivierter Artikel vom 29.03.2012, 20:37 Uhr
Mayen

Die Hütte brennt: Polizei in Mayen geht von Brandstiftung aus

Zwischen Trierer Weg und Albert-Schweitzer-Straße in Mayen hat am Donnerstagabend um kurz nach 19 Uhr eine Holzhütte gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und hat Ermittlungen aufgenommen.

Zwischen Trierer Weg und Albert-Schweitzer-Straße in Mayen hat am Donnerstagabend um kurz nach 19 Uhr eine Holzhütte gebrannt.

Andreas Walz

Die Polizei geht von Brandstiftung aus und hat Ermittlungen aufgenommen. „Das war definitiv keine Selbstentzündung“, sagte ein Beamter der Polizeidirektion Mayen unserer Zeitung auf Anfrage.

Andreas Walz

Die Hütte ist komplett niedergebrannt. Außer der Polizei war die Feuerwehr Mayen mit etwa 15 Männern im Einsatz.

Andreas Walz

„Das war definitiv keine Selbstentzündung“, sagte ein Beamter der Polizeidirektion Mayen unserer Zeitung auf Anfrage. Hinweise auf die Brandursache erhoffte sich die Polizei von Zeugen, die am Freitagnachmittag eine Aussage machen sollten. Unklar ist zudem, wem die Hütte gehört. Wie der Beamte sagte, soll sie seit längerer Zeit leer stehen. Sie ist komplett niedergebrannt, die genaue Schadenshöhe steht aber noch nicht fest. Außer der Polizei war die Feuerwehr Mayen mit etwa 15 Männern im Einsatz. ank/hrö