Archivierter Artikel vom 18.11.2013, 15:56 Uhr
Hausten

Bus fängt während der Fahrt Feuer – Keine Verletzten

Beim Brand eines Linienbusses in der Vordereifel ist keiner der Passagiere verletzt worden.

Die Polizei Adenau vermuetet, dass der Bus durch einen defekten Turbolader in Brand geriet. Er war gegen 13.45 Uhr zwischen Weibern und Hausten-Morswiesen unterwegs. Die drei noch im Bus mitfahrenden Schulkinder und der Busfahrer konnten das Fahrzeug unverletzt verlassen. Die Feuerwehren der VG Brohltal löschten mit 20 Kräften und sechs Fahrzeugen den Brand ab. Der Verkehr musste während der Löscharbeiten über einen Wirtschaftsweg umgeleitet werden. Vorsorglich wurden die Untere Wasserbehörde und die Straßenmeisterei eingeschaltet. Der Materialschaden wird von der Polizei circa 20 000 Euro geschätzt.