Archivierter Artikel vom 20.07.2016, 15:10 Uhr
Plus
Ochtendung

Biologen versichern: Zauneidechsen mit Erfolg auf Michelsberg umgesiedelt

Wie ist es den Zauneidechsen ergangen, die von dem Gelände der Deponie Eiterköpfe in Ochtendung auf den Michelsberg umgesiedelt wurden? Sind sie tatsächlich ihren zahlreichen Feinden zum Opfer gefallen? Das Gerücht, alle dorthin gebrachten oder dort bereits lebenden Tiere seien von Rabenvögeln aufgefressen worden, hielt sich hartnäckig auf dem Maifeld. An dieser Behauptung ist jedoch nichts dran, betonen die für die Umsiedlung Verantwortlichen nun.

Lesezeit: 3 Minuten