Archivierter Artikel vom 02.02.2018, 10:05 Uhr

Bierhaus: OB schämt sich für Diskussionskultur

Drohanrufe und Beschimpfungen – wenn es gegen das Bierhaus geht, das die M&R Gastro GmbH im Alten Rathaus in Mayen einrichten möchte, scheinen einigen Gegnern fast alle Mittel recht zu sein. „So etwas haben wir noch nicht erlebt“, sagt Marco Raskob, einer der beiden Geschäftsführer von M&R Gastro. „Die Anrufer haben mir unmissverständlich und mit deutlichen Worten klargemacht, dass sie gegen das Bierhaus sind und alles dafür tun werden, dass es schnell wieder verschwindet“, erzählt er. „Wenn wir unser Bierhaus eröffnen, würden wir ein blaues Wunder erleben.“

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net