Archivierter Artikel vom 28.06.2020, 14:05 Uhr
Andernach

Beinahe-Unfall für Radfahrerin: Nagelblock in Feldweg vergraben

Glück im Unglück hatte eine Fahrradfahrerin, die am Samstagmittag Opfer einer heimtückischen Falle wurde. Die 27-Jährige fuhr auf einem Feldweg entlang der Nette, als plötzlich im Bereich „Gut Nettehammer“ ihr Vorderreifen aufriss. Die Ursache fand sich vergraben im Boden: ein Betonblock, in den Nägel eingelassen worden waren, deren Spitzen nach oben zeigen und kaum sichtbar aus dem Waldboden ragten.

Foto: picture alliance / dpa

Die Polizei geht davon aus, dass dieser Nagelblock von einem unbekannten Täter selbst hergestellt und absichtlich platziert wurde. Glücklicherweise wurde kein Spaziergänger oder Radfahrer verletzt – auch die 27-Jährige nicht. Die Polizei betont, dass es keinesfalls um ein Kavalierdelikt, sondern um eine Straftat handelt. Täterhinweise bitte an die Polizei Andernach unter Telefon 02632/9210 oder per E-Mail an piandernach@polizei.rlp.de.