Archivierter Artikel vom 11.03.2019, 17:43 Uhr
Plaidt

Beim Gassigehen entdeckt: Messerklingen in Hundeköder

Ihre Hündin hätte sterben können, ist Helgard Baron sicher. Bei einem Spaziergang im Plaidter Rauscherpark schluckt das Tier beinahe mehrere mit Messerklingen gespickte Köder. Vermutlich hat sie ein Unbekannter gezielt ausgelegt, vermuten Polizei und Ordnungsamt (wir berichteten). Einen Schuldigen zu ermitteln, sei aber schwierig – umso eindringlicher warnen Tierschützer nun zur Vorsicht.

Raphael Markert Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net