Archivierter Artikel vom 10.10.2015, 16:55 Uhr

Bei Ochtendung: Wagen kollidiert mit landwirtschaftlicher Zugmaschine [2. Update]

Schwerstverletzt wurde ein 28-jähriger Autofahrer am frühen Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall zwischen Ochtendung und Bassenheim. Auf der Kreisstraße 63 war er in eine landwirtschaftliche Zugmaschine gerast.

Foto: Andreas Walz
Laut Polizei fuhr der Wagen Richtung Saffig. In einer Rechtskurve sei das Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem entgegenkommenden Ackerschlepper kollidiert.

Der Fahrer des Autos wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden. Er wurde schwer verletzt in ein Koblenzer Krankenhaus gebracht.

[Update] Auch am Sonntagnachmittag konnte die Polizei noch keine Auskunft geben über die genaue Ursache des Unfalls. Fest steht inzwischen, dass der Autofahrer ausgangs der Rechtskurve ins Schleudern geraten und mit hoher Geschwindigkeit gegen den entgegenkommenden Ackerschlepper gerast war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde an dem Ackerschlepper das linke Vorderrad abgerissen. Der Pkw wurde total zerstört.

Der zunächst eingeklemmte 28-Jährige wurde schwerstverletzt in ein Koblenzer Krankenhaus gebracht.

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am frühen Samstagnachmittag zwischen den Ortslagen Ochtendung und Bassenheim ereignet.

Andreas Walz

Auf der Kreisstraße 63 kollidierte ein Auto mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine.

Andreas Walz

Laut Polizei fuhr der Wagen Richtung Saffig.

Andreas Walz

In einer Rechtskurve sei das Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem entgegenkommenden Ackerschlepper kollidiert.

Andreas Walz

Der Fahrer des Autos wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden.

Andreas Walz

Er wurde schwer verletzt in ein Koblenzer Krankenhaus gebracht.

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

msc/to