Plus
Andernach

Bebauung für den Andernacher Ernestusplatz: Welcher Investor erhält den Zuschlag?

Von Martina Koch
Momentan dient die große Freifläche auf dem Ernestusplatz als Parkraum. Künftig sollen dort nach Wunsch der Stadt Andernach vorzugsweise Praxen und Wohnungen entstehen. Der Planungsausschuss entscheidet am Dienstag darüber, welcher Investor den Zuschlag erhält.
Momentan dient die große Freifläche auf dem Ernestusplatz als Parkraum. Künftig sollen dort nach Wunsch der Stadt Andernach vorzugsweise Praxen und Wohnungen entstehen. Der Planungsausschuss entscheidet am Dienstag darüber, welcher Investor den Zuschlag erhält. Foto: Sascha Ditscher
Lesezeit: 3 Minuten

Im vergangenen Sommer erwarb die Stadt Andernach ein rund 4200 Quadratmeter großes Grundstück an der Ecke Ernestusplatz/Koblenzer Straße zurück, welches ursprünglich für die Erweiterung des St.-Nikolaus-Stiftshospitals gedacht war (wir berichteten). Anstatt dieses an den Meistbietenden zu verkaufen, beschloss man, dass das Grundstück in bester innenstädtischer Lage an den Investor gehen soll, der das überzeugendste Konzept für eine Bebauung präsentiert. Diese so genannte Konzeptvergabe geht jetzt in die letzte Runde: In der heutigen Sitzung des Planungsausschusses werden die Mitglieder darüber entscheiden, welcher der vier eingereichten Entwürfe den Zuschlag erhält und umgesetzt wird.

Den Investoren und beteiligten Architekten hatte man seitens der Stadt im Vorfeld eine Reihe von Kriterien an die Hand gegeben, nach denen man die verschiedenen potenziellen Bauvorhaben bewertet. Gesucht wird eine Neubebauung, die sich in Sichtweite von Koblenzer Tor, Stadtburg und Stadtgraben gut in die Umgebung einfügt und dabei Raum ...